Roman C. – Erste Schritte

8. Oktober 2010 Kommentare deaktiviert für Roman C. – Erste Schritte

Flügge werden.

Herbst 2010. Noch am Tag seiner Geburt debütiert Roman C. vor einem breiten Publikum. Die Premiere findet am 8. Oktober im Rahmen einer Ausstellung in der Hallenser Galerie salonfähig statt.

Die Ausstellung „Der Hippocampus des T.J. Johann“ zielt auf eine experimentelle Untersuchung der Vermischung von realen und fiktiven Erinnerungen eines Menschen, mittels der Kunst ab. Es entsteht eine Welt zwischen Traum und Realität, die Übergänge sind fließend. Die Kindheitserinnerungen des fingierten Protagonisten stehen gleichberechtigt neben einer psychedelischen Atmosphäre. Was kann ein Mensch erleben, was bleibt in der abrufbaren und was in der verborgenen Erinnerung davon übrig? Ist es überhaupt möglich, etwas Komplexes und wenig greifbares wie eine Erinnerung, künstlerisch umzusetzen?

Der Versuch dieses Experimentes in die 2-/3- Dimensionalität zu dringen soll sich hier zwischen schwarzem Scherenschnitt, Objekt, Zeichnung und Installation bewegen.

25.09.2010 Eröffnung um 19 Uhr mit Dan von ThinkLoud (Jazzy HipHop/Funk&Soul)
03.10.2010 ab 16 Uhr Kinderprogramm
08.10.2010 Lesung mit dem Autorenensemble Roman C. aus Leipzig
10.10.2010 Finissage um 16 Uhr sind alle Kinder und Kindgebliebenen herzlich eingeladen zum Pinata erlegen.

Die nächste Lesung findet voraussichtlich am 19. November 2010, im Werkstatt-Café Dr. Seltsam, Merseburger Straße 25, in Leipzig statt.  Weitere Lesungen sind in Planung.

Werbeanzeigen

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Was ist das?

Du liest momentan Roman C. – Erste Schritte auf Roman C..

Meta